Aschaffenburger Buchmesse 2018

28. November 2018

Am 17. November fand die dritte Auflage der Aschaffenburger Buchmesse statt, ausgerichtet vom Verein zur Förderung der Dichtung am Untermain.
Im Schloss Johannisburg begegneten sich Besucher, Autoren und Aussteller, um in dem unverwechselbaren Ambiente des Ridinger Saals miteinander ins Gespräch zu kommen. 22 Autoren, darunter der Gelnhäuser Autor und Musiker Udo Biemüller, luden zu Lesungen ein.
Der Verein veranstaltete im Vorfeld der Messe einen Lyrikwettbewerb mit dem Thema Alles im Fluss am Main. Aus den mehr als 200 eingesandten Beiträgen wurden fünf ausgewählt und prämiert.
Der besondere Charme der Aschaffenburger Buchmesse liegt nicht nur in der historischen Kulisse, sondern auch in den Begegnungen mit Autoren, Lesern und Buchhändlern. In einem kleinen, regionalen Rahmen sind die Gespräche meist intensiver und persönlicher, als auf einer der internationalen Buchmessen. Deshalb freuen wir uns jetzt schon darauf, wieder nach Aschaffenburg zu kommen.

Der Termin für die 4. Aschaffenburger Buchmesse steht bereits fest: 14. November 2020.